Was produziert wird bei
arsol aromatics

Die chemischen Grundstoffe, die in der Produktionsanlage der Arsol Aromatics erzeugt werden, bezeichnet man als Aromaten. Diese haben ihren Namen wegen des charakteristischen aromatischen oder parfümartigen Geruchs erhalten. Die Hauptbestandteile dieser Gruppe sind Benzol, Toluol und Xylol und dienen als Ausgangsmaterial für eine Vielzahl von Konsumartikeln.

Aromaten werden in vielen Industriezweigen verarbeitet. Wir finden sie in Dämmmaterialien, Lack- und Lösemitteln, als Waschmittel oder Kunstfasern.

In unserer heutigen Welt nehmen wir viele Produkte, die unter Verwendung von Aromaten hergestellt wurden, als eine Selbstverständlichkeit hin. Deren Vorteile wie Haltbarkeit, Bequemlichkeit, geringes Gewicht, Design und Sicherheit sind nicht mehr aus dem normalen Leben wegzudenken.

Leichte Kunststoffteile in Autos und Flugzeugen helfen, den Energieverbrauch zu senken. Sie haben daher positive Auswirkungen auf die Umwelt. Doch nicht nur in alltäglichen Haushaltsprodukten kommen Aromaten vor. So werden sie z.B. auch bei der Herstellung lebenswichtiger Medikamente wie Penicillin eingesetzt.

Steinkohle ist die Basis für unsere Rohstoffe. Lesen Sie hier mehr über die Herkunft und die Verfahren, die hieraus wertvolle Stoffe gewinnen.

© 2017 Arsol Aromatics GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten.